Streets of London Blog Banner
Travel

London – meine Lieblingsstadt

London ist eine der schönsten Städte Europas. Ich war schon 4 Mal in London und es gibt immer noch Dinge, die ich unbedingt gerne machen würde.

Da wir in ein paar Wochen wieder nach London fahren, möchte ich euch zeigen, was ich gerne in London mache 🙂

Sightseeing

Wenn ihr das erste Mal in London seid, wollt ihr so viel wie möglich sehen. London ist wirklich ideal für Sightseeing, es gibt so viel zu sehen und man hat viele verschiedene Möglichkeiten die Stadt zu erkunden: Bus, Boot, zu Fuß – alles ist machbar. Auch wenn ich schon mehrere Mal in London war, sehe ich mir doch immer wieder gerne die Sehenswürdigkeiten der Stadt an.

Ich mag es am liebsten an der Promenade der Themse entlang zu laufen. Wenn man an der Tower Bridge anfängt und Richtung London Eye läuft, kommt man bereits an vielen tollen Sehenswürdigkeiten Londons vorbei: Tower of London (in dem ich noch nie war, vielleicht sollten wir uns das dieses Mal anschauen 🙂 ), Shakespeare’s Globe Theatre, HMS Belfast (Museum), The Shard (das möchte ich mir auf jeden Fall noch ansehen, die Aussicht von oben soll fantastisch sein), Borough Market, Saint Paul’s Cathedral…

View at the London Eye

Natürlich ist eine Stadtrundfahrt mit dem Bus quasi ein Muss. Überall gibt es diese Hop-On-Hop-Off-Busse, man kann also ganz entspannt ein- und aussteigen wie man will, sich zurücklehnen und die Aussicht genießen.

Hier ein Tip: Wir haben mal eine Stadtrundfahrt ‘London by night’ gemacht und das war wirklich der Hammer! Die Stadt erscheint Nachts vollkommen anders, die Tour lohnt sich auf jeden Fall.

Eine weitere gute Möglichkeit und wirklich schön ist eine Bootstour auf der Themse. Es gibt viele Möglichkeiten eine Tour auf der Themse zu buchen, gerade in der Nähe des London Eye. Vom Wasser aus ergibt sich nochmals ein ganz anderes Bild der Stadt, was ich persönlich wirklich schön finde.

Eine Stadttour der etwas anderen Art sind die London Duck Tours. Man fährt mit einer Art Amphibienfahrzeug erst etwas durch die Stadt, dann geht es mit dem Fahrzeug in den Fluss und macht eine kurze Fahrt über das Wasser. Wir haben das vor zwei Jahren gemacht und waren begeistert. Es hat wirklich viel Spaß gemacht und ist mal was anderes.

Entspannen und die Umgebung erkunden

Wenn mir das ganze Sightseeing und der Lärm zu viel wird, entspanne ich ganz gerne in einem der vielen Parks in London. Der bekannteste dürfte wohl der Hyde Park sein. Ich mag es einfach auf der Wiese zu liegen, die Seele baumeln zu lassen und der Welt drumherum zu zuschauen.

Was ich auch gerne mache ist durch die kleinen Gassen Londons zu schlendern (ja, so haben wir bei unserem ersten Besuch den Borough Market gefunden 🙂 ) und vielleicht in einem kleinen Pub um die Ecke zu Mittag essen. Das ist der Inbegriff eines gemütlichen Urlaubs, was sehen ohne ständig herum zu rennen und Angst zu haben man verpasst was.

Streets of London
Streets of London grey

Doch am besten fand ich bisher die Bootsfahrt nach Greenwich. Dort sind wir gemütlich durch die alte, historische Stadt geschlendert, fernab von dem Lärm und dem Stress der Innenstadt Londons. Die Aussicht vom Observatorium oben auf dem Berg hinunter auf London City ist wirklich schön.

Gutes Essen und volle Märkte

Es gibt eine Sache die darf bei keinem London-Besuch fehlen: gutes Essen auf den Märkten Londons. Ich liebe den Borough Market in der Nähe der London Bridge. Tolles Essen und eine große Auswahl an Lebensmittel sammelt sich auf diesem Markt im Herzen Londons.

Burger from Borough Market

Neben dem Markt gibt es einen weiteren Platz, an dem ich wirklich gerne esse: das Hard Rock Cafe in der Nähe des Hyde Park. Die Atmosphäre dort ist wirklich klasse, nicht zu groß, wirklich gemütlich. Solltet ihr dort essen wollen, empfehle ich vorher zu reservieren, man bekommt dort nur schwer einen Platz, das Restaurant ist sehr beliebt.

Ich freue mich schon auf den London-Trip und bin gespannt, was wir diesmal entdecken.
Wart ihr schon Mal in London? Was hat euch gut gefallen? Schreibt es in die Kommentare 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.